Grundschule Elterlein
Schulstraße 1, 09481 Elterlein
Telefon: 037349 / 139859
Telefax: 037349 / 139860
E-Mail / Kontaktformular

Stadt Elterlein
www.elterlein-stadt.de

Institut für Ausbildung
Jugendlicher / Freie
Oberschule Elterlein

www.iaj.de/ms-elterlein

Förderverein "Frohe Kinder"
Elterlein e.V.

www.frohe-kinder.de


Kreismeisterschaften Leichtathletik am 10.06.2016


Sieger im Ballweitwurf: Willy
 

Am Freitag, den 10.06.2016, nahmen Kinder der Grundschule Elterlein an den Kreismeisterschaften in der Leichtathletik in Annaberg teil. Da es auch in diesem Jahr wieder sehr große Starterfelder in den einzelnen Altersklassen gab, war es nicht einfach einen Platz auf dem Siegertreppchen zu ergattern. Insgesamt zeigten unsere Kinder wieder gute Leistungen und es gab viele vordere Platzierungen. Willy Büddicker gelang sogar im Ballweitwurf der Sprung auf die oberste Stufe und Antonia Hillig konnte gleich einen kompletten Satz nach Hause tragen: Siegerin im Ballweitwurf, Zweite im Hochsprung und Dritte im 800m-Lauf. Super und herzlichen Glückwunsch! Aber auch Lina Tippmann schlug sich sehr gut, dreimal ein 6. Platz und einmal ein 5. Platz. Emily Trommler und Elli Lorenz konnten im 800m-Lauf die Plätze 5 und 6 erringen. Und mit Sicherheit ärgerte sich unser Moritz Meyer etwas, da im Ballwurf nur wenige Zemtimeter zum dritten Platz fehlten. Trotzdem sind dies tolle Ergebnisse! Außerdem vertraten unsere Grundschule Lena Hofmann, Adrian Munzer, Liam Wichmann, Milena Meyer, Emma Büddicker und Joel Wienhold. Auch sie konnten oft gute Mittelfeldplätze erringen.


Sieger: Antonia Hillig
 

Barbara-Uttmann-Gedächtnislauf am 08.06.2016

Auch in diesem Jahr zeigten wieder viele Kinder beim Barbara-Uttmann-Lauf auf dem Elterleiner Markt, dass sie auch im Ausdauerlauf gute und sehr gute Leistungen erbringen können. Klärchen meinte es an diesem Mittwoch besonders gut. Vielleicht lag es auch gerade an den hohen Temperaturen, dass nicht ganz so viele Kinder der Grundschule teilnahmen, wie erwartet. Vielleicht starten im nächsten Jahr wieder mehr Kinder! Das wäre schön! Aber unsere Teilnehmer zeigten Durchhaltevermögen und Kampfgeist, ging es doch von der Vorschule bis zu den Klassenstufen der Freien Oberschule Elterlein um Pokale für den Sieger. An dieser Stelle danken wir sehr, sehr, sehr der Firma Sport Schulze aus Elterlein für die gesponserten Pokale!!! Dies geschieht nun schon viele Jahre und wir wissen es sehr zu schätzen, da dies in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr ist! Also: DANKE!

In den Klassenstufen 3 und 4 geht es bei den Jungen und Mädchen nicht allein um den Sieg, sondern auch um die beste Zeit, die nach 3 Runden auf der Stoppuhr zu Buche steht. Den begehrten Wanderpokal konnten sich in diesem Jahr Antonia Hillig und Joel Wienhold (beide Schüler der Klasse 4) erlaufen. Herzlichen Glückwunsch!

Erzgebirgsfinale Zweifelderball



 

Am 03.06.2016 war es soweit. Unsere Auswahl aus der dritten und vierten Klasse stellte sich im großen Erzgebirgsfinale den besten Mannschaften im Zweifelderball. Das es nicht leicht wird, war allen bewusst. Trotzdem schlugen sich unsere Sportler hervorragend. Ging auch mal ein Spiel verloren, konnte an anderer Stelle ein Sieg errungen werden. Am Ende sprang ein hervorragender 4. Platz heraus. Herzlichen Glückwunsch!!!

Unser Sportfest

Zum Kindertag, am 1. Juni, fand unser jährliches Sportfest statt. Alle teilnehmenden Kinder zeigten ihr Können im Sprint, Sprung, Ballwurf und Ausdauerlauf. Sah es zunächst auch so aus, dass das Wetter uns mal wieder einen Strich durch die Rechnung machen würde, konnte dann doch bei günstigen Bedingungen das Sportfest stattfinden. An dieser Stelle wollen wir zu den Besten noch gar nicht so viel verraten, da die Siegerehrung noch aussteht. Nur soviel, der oder die beste Sportler(in) mit den meisten Punkten erhält unseren Wanderpokal und ist Schüler(in) der Klasse 4. Wir bedanken uns bei unseren vielen, vielen Helfern, ohne die der reibungslose Ablauf nicht möglich gewesen wäre!

Dritter Platz beim Zweifelderballturnier in Annaberg

Mit großen Hoffnungen machte sich am 29. April eine Auswahl von Schülern der Klassen 3 und 4 auf den Weg nach Annaberg, um am alljährlichen stattfindenden Ausscheid im Zweifelderball teilzunehmen. Die Kinder wurden von Frau Wild begleitet. Frau Gerlach gab noch einen ganz wichtigen Tipp mit auf den Weg: "In der Vorrunde werdet ihr gleich im ersten Spiel auf einen harten Gegner treffen. Wenn ihr dieses Spiel gewinnt, dann ist alles möglich." Tja, und was soll man sagen, das bewusste erste Spiel wurde gewonnen und am Ende konnte sich Elterlein den dritten Platz sichern. Somit sind die Kinder auch in diesem Jahr wieder für das große Erzgebirgsfinale im Juni qualifiziert. Wir gratulieren zu dem tollen Erfolg und wünschen für das Finale alles Gute!

Sport frei in Annaberg



 

Am 11.03.2016 sind 13 Kinder unserer Grundschule nach Annaberg gefahren, um uns bei der Kreismeisterschaft zum 17. Hallenleichtathletiksportfest zu vertreten. Frisch und munter ging es kurz nach 08.00 Uhr mit dem Bus zur Silberlandhalle. Mit im Gepäck hatte jeder Sportler das neue T-Shirt der Grundschule von der Firma Frauenthal Automotive. Gleich nach der Ankunft erwarteten uns bereits die freiwilligen Betreuer Frau Munzer, Frau Wichmann, Frau Trommler und Frau Ullrich. An dieser Stelle möchte sich das Kollegium ganz herzlich bei Ihnen bedanken, da Sie einen reibungslosen Ablauf an den Stationen Sprint, Dreierhopp und Ballschocken ermöglichten. Nachdem unsere Sportfreunde diese drei Disziplinen meisterten, stand noch ein Rundenlauf für alle Teilnehmer an. Hier belegte unsere Antonia Hillig in ihrer Altersklasse sogar einen ersten Platz und wurde dafür mit einer Goldmedaillie gewürdigt. Herzlichen Glückwunsch!



 

Mathematikolympiade 2. Stufe

Am 1. März 2016, bei winterlichem Wetter fuhren Lina Tippmann und Jonas Seidel, beide Klasse 4, nach Annaberg. Sie nahmen an der zweiten Stufe der Mathematikolympiade teil. Begleitet wurden sie von Frau Koschnicke. Es galt viele schwere Knobelaufgaben zu lösen. Aber beide Schüler hatten einen sehr guten Tag. Lina konnte einen hervorragenden dritten Platz erreichen. Jonas hatte am Ende die meisten Aufgaben richtig gelöst und holte sich somit den Sieg. Damit stellt die Grundschule Elterlein in diesem Jahr den Kreismeister. Beide Kinder haben sich für die nächste Runde qualifiziert. Wir beglückwünschen Lina und Jonas zu diesen tollen Ergebnissen und drücken fest die Daumen für die 3. Stufe!

Neue T-Shirts für unsere Sportler

Am letzten Tag vor den Winterferien gab es natürlich für unsere Grundschulkinder die Halbjahresinformationen. An diesem Tag mussten wir aber auch von unserem zuverlässigen Verkehrsweghelfer Herrn Werner endgültig Abschied nehmen. Er unterstützte uns bei Betreuungsstunden und der Absicherung des Schulweges unserer Buskinder. Vielen Dank und alles, alles Gute für die Zukunft!

Ebenfalls an diesem Tag konnten wir zwei Vertreter der Firma frauenthal automotive, Frau Hellwig und Herr Langer, an unserer Schule begrüßen. Frau Sywall vom Förderverein „Frohe Kinder e.V.“ hatte nämlich in unserem Namen einen Hilferuf gesendet. Dass wir eine ganz sportliche Schule sind, wissen ja viele schon. Nun galt es aber nach vielen Jahren endlich neue T-Shirts zu beschaffen, da die alten schon recht ausgewaschen und aus dickem Baumwollmaterial einfach nicht mehr zu gebrauchen waren. Wir konnten ganz tolle neue T-Shirts in Empfang nehmen, die wir im März zu den Hallenmeisterschaften der Leichtathletik einweihen werden. Vielen, vielen Dank für diese tolle Überraschung und Unterstützung unserer kleinen Sportler!

Lesenacht am Freitag, den 13.11.2015


Herr Hartmann liest unseren Emil an ...
 

Freitag der 13., abends halb sieben in der Turnhalle - ein roter Sessel, eine Leselampe, ein gelbes Buch und unser stellvertretender Bürgermeister Herr Hartmann. Dies war alles, was nötig war, um 85 Kinder der Klassen 1 bis 6 ganz nah und still beieinander sitzen zu sehen.

Herr Hartmann eröffnete mit dem alten Kinderbuch "Emil und die Detektive" von Erich Kästner unsere 13. Lesenacht, bei der wir 25 Gastkinder aus Remshalden begrüßen konnten. Gebannt lauschten die Kinder der Einführung um das Abenteuer des Emil Tischbein aus Neustadt. Dieser betrat dann auch ganz aufgeregt mit seinem Koffer die Turnhalle und berichtete den kleinen Zuhörern, dass er im Zug bestohlen wurde. Er bat die Kinder, ihm zu helfen, die entwendeten 140 Mark und den Dieb zu finden. Frau Sywall entdeckte im Publikum eine verdächtige, junge Dame. Die hatte Emils Briefumschlag bei sich. Frau Sywall rief: "Hier ist der Dieb. Aber das Geld ist weg! Das ist alles nur geklaut!" Nach diesen Worten stimmte Herr Küttner das bekannte Lied der Prinzen an und alle Kinder sangen kräftig mit. Aber leider entwischte die kleine Diebin dabei. Was sollte nun getan werden? Frau Kreutel hatte eine gute Idee. Sie rief den Sicherheitsdienst an und alle Kinder sowie Gäste begaben sich auf den Schulhof, um zu sehen, wie der ankommende Sicherheitsdienst mit Spürhunden die Verdächtige aufspürte und in Gewahrsam nahm. Aber unsere Freude währte nur kurz. Klärte doch Emil alle Anwesenden auf, dass die Gefangene gar nicht im Zugabteil saß. Die junge Dame bestätigte dies und meinte, dass sie den Briefumschlag nur wegen der schönen Briefmarke an sich genommen habe. Nun, der Briefumschlag war da, aber die 140 Mark blieben unauffindbar. Nun hieß es in einzelnen Gruppen im Schulhaus auf weitere Spurenjagd zu gehen. Frau Süß und Frau Kreutel untersuchten dazu mit den Kindern der Klassen 1 und 2 Geldscheine und Löcher im Briefumschlag, um an den Täter zu gelangen. Frau Rodriguez und Frau Gerlach luden kurzerhand Emil Tischbein zu den Schülern der Klasse 3 ein. Er gab eine detaillierte Täterbeschreibung ab. Anhand dieser wurden, wie es zu Emils Zeiten üblich war, Druckplatten bearbeitet und Fahndungsposter gedruckt. Diese wurden überall im Schulhaus aufgehängt. Frau Mehnert und Frau Koschnicke stellten mit den Kindern der Klasse 4 Steckbriefe und Detektivausweise her. Unsere Großen, Klassen 5 und 6, wurden von Herr Küttner und Frau Ludwig (Bibliothekarin aus Remshalden) betreut. Über versteckte Hinweise und einem logischen Rätsel entwickelten sie eine Theorie, wer der Täter gewesen sein könnte. Jede Gruppe unterbrach ihr Tun, um bei Herrn Steglich von der Polizei einen Tatort zu analysieren und Fingerabdrücke abnehmen zu lassen. Da Detektivarbeit eine anstrengende Tätigkeit ist, konnten sich alle Kinder in der Küche bei einem liebevoll zubereiteten Abendbrot stärken. Hier danken wir besonders allen Eltern, die Salate vorbereiteten oder am Abend die Versorgung sicherstellten.

21.30 Uhr trafen sich alle Kinder zur Auswertung in der Turnhalle. Jede Gruppe stellte ihre Arbeit vor. Alle Kinder kamen zu derselben Vermutung, dass wohl Herr Grundeis der Dieb sein müsste. Nachdem nochmals kräftig das Lied "Das ist alles nur geklaut" gesungen wurde, ging es für alle Kinder zum Betten machen. Eine kurze Katzenwäsche musste genügen, dann ging es in die kuschlig warmen Schlafsäcke. Dort wurde noch das Erlebte ausgewertet und einige Kinder schmökerten mit der Taschenlampe in ihren Büchern. Da in jedem Zimmer auch in diesem Jahr wieder liebe Eltern übernachteten, wurde es gegen Mitternacht dann doch still. Nach einer etwas kurzen Nacht erwartete alle Teilnehmer ein leckeres Frühstück. Einige Muttis und Helferinnen des Fördervereins waren bereits wieder früh auf den Beinen, um alles im Speiseraum anzurichten. An dieser Stelle möchten wir allen Helfern aus der Elternschaft (Kuchenbäckern, Salatlieferanten, Übernachtungshelfer, Essensbetreuer) ganz herzlich danken! Wir sind begeistert, dass Sie uns so tatkräftig unterstützt haben! Ein großer Dank geht aber auch an die Lehrer der Grundschule, die Erzieherinnen des Hortes, Herrn Schumacher, Frau Meyer und Herrn Küttner (als Vertreter der Freien Oberschule), Frau Süß und den Mitgliedern des Vereinsvorstandes, die sich bereits seit vielen Wochen intensiv auf die Lesenacht vorbereiteten und den Abend mitgestalteten!

Gesundes Frühstück

Am Freitag vor den Ferien, erwartete unsere Schüler ein besonders liebevoll zubereitetes Frühstück. Kinder der Klasse 2 hatten am Dienstag genau geplant, was wir alles für ein gesundes Frühstück brauchen. Ein großer Einkaufszettel ging dann an unseren Einkaufsmarkt. Am Freitagmorgen holten Kinder der Klasse 3 gemeinsam mit Frau Rodriguez die bestellten Lebensmittel ab. In der Küche wurde dann emsig geschnitten, geputzt und gearbeitet. Ein ganz tolles, gesundes Frühstück wurde in einem großen Buffet im oberen Gang aufgetafelt. Frau Herrmann, die das Projekt bei Kerrygold organisiert hat, war zur Unterstützung mit vor Ort. An dieser Stelle möchten wir ihr für ihre Mühen danken! Bei einer anschließenden Befragung waren sich die Kinder einig, dass dies ein ganz leckeres Frühstück war und dies wieder einmal stattfinden sollte. Das Kabeljournal schaute schon früh am Morgen bei unseren Küchenkindern vorbei und strahlte am Montag, dem 12. Oktober, einen Beitrag zur Projekt aus.

Ausstellung in der Turnhalle



 

Am Samstag, den 12. September, präsentierte die Grundschule Elterlein anlässlich des Feuerwehr- und Dorffestes in Hermannsdorf eine kleine Ausstellung in der Turnhalle. Gern nahmen wir die Einladung und Gelegenheit wahr, unsere Arbeit und Schule interessierten Besuchern der großen Festausstellung zu präsentieren.

Dabei unterstützten uns Frau Strasirybka mit zwei Klöppelkindern, Frau Sywall vom Förderverein und Adam Ries (Herr Kühn) mit seinen Rechenbrettern. Außerdem nutzten wir die Gelegenheit Fotos unsere Projektwoche "Mir sei Arzgebirgler" und unsere Schulchronik, aufwendig gestaltet von Frau Koschnicke, zu zeigen.

Wettkampf Leichtathletik



 

Dass wir eine ganz sportliche Schule sind, ist bereits bekannt. Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres hieß es schon den ersten Wettkampf in der Leichtathletik zu bestreiten. Der Thumer Leichtathletikverein hatte uns anlässlich des 12. Thumer Werfertages zu einem Schlagballcup eingeladen.

So fuhren 18 Kinder als Vertretung unserer Grundschule am 4. September mit Eltern und Großeltern nach Thum, um sich mit weiteren 6 Grundschulen zu vergleichen. Nach einer Begrüßung in der Turnhalle ging es für alle Kinder zur Erwärmung und dann zum Wettkampf. Jedes Kind hatte 3 Versuche, der beste Wurf wurde gewertet. Alle Würfe wurden zusammengezählt. Am Ende reichte es zu Platz 4. Jedes Kind erhielt, neben seiner Freikarte eine Urkunde, für die sich so mancher Sportler ein Autogramm von Christina Schwanitz ergattern konnte. Die Schule erhielt ein Netz mit 8 neuen, guten Bällen für den Sportunterricht. Wir gratulieren unseren Teilnehmern zum erfolgreichen Abschneiden und danken allen Begleitern, die die Fahrten und Betreuung vor Ort absicherten!

Schulanfang und erste Schulwoche



 

Am 22. August konnten wir 17 Schulanfänger begrüßen. Nach einem kurzen Kennenlernen im Klassenzimmer ging es zur Feierstunde in die Goldene Sonne. Dort erhielten unsere neuen Schulkinder nach einem schönen Programm des Chores und der Theater-AG ihre tollen Zuckertüten. Wir wünschen allen viel Spaß in der Schule.

In der ersten Schulwoche fand für alle unsere Grundschulkinder der erste Wandertag statt. Dieser führte uns nach Hermannsdorf. Aus gutem Grund hatten wir uns dieses Ziel ausgesucht, feierte man doch im September sein Feuerwehr- und Dorffest. So mancher Hermannsdorfer war schon recht erstaunt, so viele Kinder in den Morgenstunden zu sehen, zu mal diese mit großen Schritten irgendwie die Schule ansteuerten. Alle vier Klassen begannen ihre Wanderung an ganz verschiedenen Startpunkten in Hermannsdorf.



 

Die Klasse 1 um Frau Gerlach wanderte vom oberen Sportplatz zum Langklotzhof, um dort u.a. mehr über Tiere zu erfahren. Die Wanderung dauerte wohl dem einen oder anderen doch etwas zu lang: "Frau Gerlach, wann haben wir denn endlich ausgewandert?" Diese konnte sie beruhigen, da das Ziel gar nicht mehr weit entfernt lag.

Auch die Klasse 2 um Frau Wild besuchte das Gut der Familie Langklotz. Außerdem empfing sie Feuerwehrleiter Danilo Wötzel an der Hermannsdorfer Feurerwehr, wo die Kinder sehr anschaulich viele interessante Dinge gezeigt bekamen. Die Klasse 3 um Frau Rodriguez besuchte die Kirche und die Bücherei bei Frau Spieß. Unser Pfarrer Herr Löser empfing die Kinder, nahm sich viel Zeit, um ein Lehrplanthema des Ethik- und Religionsunterrichts zu erklären. Hierzu ein lustiger Kindermund: Herr Löser erklärte den Kindern, welche Gegenstände auf dem Altar zu finden sind. Unter anderem gibt es auch ein Gefäß, welches nur zu besonderen Anlässen mit roter Flüssigkeit gefüllt ist. Dies dürfen aber nur Erwachsene trinken. Auf die Frage, was wohl darin sein könnte, kam die Antwort: "Cola!" Die Klasse 4 um Frau Koschnicke besuchte ebenfalls die Feuerwehr und durfte dann in der Praxis von Herrn Dr. Rausendorff vorbeischauen, um bei ihm wichtiges über seinen Beruf zu erfahren. Und interessant war dies auf jeden Fall, war doch extra der Notarztdienst nach Hermannsdorf verlegt worden.

Am Ende trafen sich alle Kinder auf dem Sportplatz an der Turnhalle. Dort hatten sie ganz viel Zeit zum Spielen. Frau Herrmann und Herr Schablack versorgten uns derweil mit den von der Stadt gesponserten Wienern. Unsere Busse, ebenfalls von der Stadt gesponsert, brachten uns sicher an die Grundschule zurück.

An dieser Stelle möchten wir uns, vor allem im Namen der Kinder, recht herzlich bei allen Beteiligten bedanken, die uns diesen tollen Tag ermöglichten, natürlich auch bei den Begleiteltern!

TOP