Grundschule Elterlein
Schulstraße 1, 09481 Elterlein
Telefon: 037349 / 139859
Telefax: 037349 / 139860
E-Mail / Kontaktformular

Stadt Elterlein
www.elterlein-stadt.de

Institut für Ausbildung
Jugendlicher / Freie
Oberschule Elterlein

www.iaj.de/ms-elterlein

Förderverein "Frohe Kinder"
Elterlein e.V.

www.frohe-kinder.de


Schulprogramm der Grundschule Elterlein für das Schuljahr 2019/20

Die Grundschule Elterlein ist eine einzügige Grundschule in kommunaler Trägerschaft. Die Schüler kommen aus den Ortsteilen Elterlein, Hermannsdorf und Schwarzbach. Derzeit lernen 100 Kinder an unserer Schule. Sie werden von 8 Lehrern und einer pädagogischen Fachkraft unterrichtet. Der Träger der Grundschule ist die Stadt Elterlein. Sie ist ein wichtiger Partner in der Grundschularbeit und wird bei wichtigen Entscheidungen gehört bzw. sie hat Mitbestimmungsrecht in der Schulkonferenz. Sie unterstützt uns bei der Umsetzung aller Projekte, auch finanziell.

Im September 2017 feierte die Grundschule ihr 25-jähriges Bestehen, davon 10 Jahre an der Schulstraße, mit einem großen Schulfest. Eine Woche lang wurden alle Aktionen und Unterrichtsinhalte speziell auf dieses Thema ausgerichtet. Eine Chronik über das bewegte Schulleben entstand als wichtiges Zeugnis des Schulwesens in Elterlein und seinen Ortsteilen.

Die Schulkonferenz hat im Februar 2018 die Leitgedanken unserer Grundschule überarbeitet und die Neufassung einstimmig beschlossen. Aus den einzelnen Leitgedanken leitet sich der Ist-Stand unserer Arbeit ab, aber auch die sich daraus ergebenden Ziele für die nächsten Jahre. Im Folgenden sind die Inhalte des Schulprogramms bereits auf die Neufassung der Leitgedanken abgestimmt:

In unserer Schule lernen alle Schüler miteinander und voneinander.

Wir setzen diesen Leitgedanken an unserer Grundschule so um, dass die Schüler einer Klassenstufe überwiegend  im Klassenverband unterrichtet werden. Bei Projekten, Unterricht mit Wahlpflichtcharakter und im fächerverbindenden Unterricht arbeiten wir auch klassenübergreifend. An unserer Schule werden derzeit 4 Schüler integrativ in den Bereichen Sprache und Lernen unterrichtet. Die Kinder sind fest in das Klassengefüge eingebunden und lernen in vielen Bereichen lernzielgleich nach dem Lehrplan der Grundschule. Dies ist vor allem in den musischen Fächern möglich.

Wir möchten auch in Zukunft allen Kindern unseres Einzugsbereiches die Möglichkeit bieten, an unserer Grundschule zu lernen. Daher haben zunächst die Gesamtlehrerkonferenz und daran anschließend die Schulkonferenz beschlossen, eine Bewerbung für ein Pilotprojekt abzugeben, welche angenommen wurde. Unsere Grundschule wird auf die Diagnostik des sonderpädagogischen Förderbedarfs in den Bereichen sozial-emotionale Entwicklung und Lernen im Vorschuljahr sowie in der ersten Klasse verzichten. Unser Ziel ist es, Kinder mit Auffälligkeiten in diesen beiden Bereichen einzuschulen und mit entsprechender, intensiver Förderung in unseren Schulalltag zu integrieren. Nach einjähriger Fortbildung beginnt 2019 die Pilotphase an unserer Grundschule, die 4 Jahre umfassen wird. Zur Unterstützung wurde eine pädagogische Fachkraft mit einem Wochenstundenumfang von 20 Stunden eingestellt, welche ausschließlich in der Klassenstufe 1 arbeiten wird.

Leistung wird gefordert und gefördert.

Grundlage der Leistungsermittlung bilden das Schulgesetz Sachsen in seiner Fassung von 2017, die sich daraus ergebenden Grundschulordnung, Verordnungen, die Lehrpläne und die Bildungsstandards. Die Bewertung von Leistungen erfolgt in der Klassenstufe 1 verbal. Ab der zweiten Klasse werden Betragen, Fleiß, Mitarbeit und Ordnung zensiert. Die Notenskala reicht von 1 bis 5. In der zweiten Klasse erhalten die Schüler zudem Noten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht. Ab der Klassenstufe 3 werden außerdem die Fächer Musik, Werken, Sport, Ethik bzw. Religion und Kunst zensiert. Das Fach Englisch wird ab Klasse 4 benotet. Fächer ohne Benotung können in verbaler Form eingeschätzt werden. Die Notenskala der allgemeinen Lernfächer reicht von der Note 1 bis 6.

Die Leistungen der Schüler werden überwiegend aus schriftlichen, mündlichen, komplexen sowie praktischen Kontrollen ermittelt. In den Fächern Musik, Kunst, Sport und Werken werden vordergründig praktische Leistungen abgeprüft. Schwerpunkt im Fach Englisch bildet die mündliche Leistungsermittlung. Zu Beginn des Schuljahres beschließen die Fachkonferenzen Deutsch, Mathematik und Sachunterricht die Anzahl der zu schreibenden Klassenarbeiten sowie Inhalte. Die Eltern werden darüber im ersten Elternabend informiert. Die Festlegungen und Bewertungskriterien sind Bestandteil des erweiterten Schulprogramms und auf der Homepage jährlich aktualisiert nachlesbar.

Die Lehrerkonferenz hat für das Schuljahr 2019/20 die Teilnahme an den Kompetenztests Mathematik und Deutsch der Klassenstufe 3 beschlossen. Für unsere Grundschule stellen diese außerschulisch konzeptierten Vergleichsarbeiten ein wichtiges Instrument zur Arbeit und Weiterentwicklung im Fachunterricht dar.

Kinder mit Lerndefiziten werden intensiv gefördert. Eine Möglichkeit bildet der Förderunterricht. Pro Klasse werden zwei Förderstunden allgemein zur Verfügung gestellt. Diese werden anhand eines neu erstellten pädagogischen Förderkonzeptes geplant und gestaltet. Die Schüler nehmen auf Empfehlung des Fachlehrers nach Abstimmung mit den Eltern daran teil.

Die Eltern werden zur Förderung ausführlich informiert und beraten. Bildungsvereinbarungen stellen die Grundlage der gemeinsamen Erziehung sowie Bildung von Grundschule und Eltern dar.

Im Rahmen des ganztägigen Angebotes bieten wir unseren Schülern Möglichkeiten zur unterrichtsbegleitenden sowie ergänzenden Förderung. Angebote dazu sind im Schuljahr 2019/20:

        Schulbibliothek mit der Aktion „Schmökerwinter“

        Konzentrationstraining der Klassen 1 und 2

        Sport-AG der Klassen 2 bis 4

        Leseförderung Klassen 1 und 2

        Fördersport Klasse 1

In der Leistungsforderung bzw. -förderung sehen wir uns auch als Motor für leistungsstarke Schüler. Unsere Schule regt deshalb interessierte und begabte Kinder an, an verschiedenen Leistungsvergleichen bzw. Wettbewerben teilzunehmen. Im Schuljahr 2019/20 sind dies:

        im Fach Deutsch: Schmökerwinter, Vorlesewettbewerb an der Grundschule, Teilnahme am regionalen Vorlesewettbewerb

        im Fach Mathematik: Schulolympiade, Känguru der Mathematik, Minikänguru, Kopfrechenmeister der Grundschule

        im Fach Sport: Leichtathletikmeisterschaften, Schwimmen, Stärkster Schüler, Zweifelderball, Schlagballcup des LV 90, Zweifelderballvergleich mit der Freien Oberschule Elterlein, Sportfest der Grundschule Elterlein, Schulsporttag (Barbara-Uttmann-Gedächtnislauf), Skilanglauf

        im Fach Sachunterricht: ADAC Radturnier, Fahrradprüfung der Klassen 4

Unsere Schule versteht sich von Beginn des Vorschuljahres bis hin zur Übergabe des Abschlusszeugnisses in der Klassenstufe 4 als ein wichtiger Partner der Eltern bei der Bildungsberatung. Jährlich finden mindestens 2 Elternabende und ein Elterngespräch statt. Außerdem werden die Eltern in den Klassenstufen 3 und 4 intensiv zur Schulwahl nach der Grundschulzeit beraten und informiert.

 

Alle Kinder erwerben Kompetenzen zur Entwicklung ihrer Persönlichkeit entsprechend ihrer Voraussetzungen und Möglichkeiten.

Wir achten einander und akzeptieren die Persönlichkeit aller am Schulleben Beteiligter.

In der Gesamtlehrerkonferenz wurde ein Erziehungskonzept erarbeitet, welches in der Schulkonferenz vorgestellt wurde und das erweiterte Schulprogramm ergänzt. Schwerpunkt des Konzeptes ist die Werteerziehung. Die grundlegenden Werte umfassen drei Bereiche:

        Sozialer Bereich

        Arbeitsbereich

        Individueller Bereich

Für die Umsetzung des Konzeptes sind alle Erwachsenen und Schüler verantwortlich.

Um einen geregelten Ablauf des Schul- und Hortalltages im Haus und auf dem Gelände zu gewährleisten, haben wir uns eine Haus- und Hofordnung gegeben. Diese wird regelmäßig in den Konferenzen der Schule und des Hortes inhaltlich geprüft, ergänzt und bestätigt. Die Ordnung ist für alle am Schulleben Beteiligten sichtbar im Haus aufgehängt, sowie auf der Homepage nachlesbar. Sie wurde im Schuljahr 2016/17 aktualisiert.

Im Jahr 2015 wurden Kinder der Klassen 2 bis 4 anonym befragt, was ihnen an der Schule gefällt bzw. nicht gefällt. Bereits bei dieser Evaluation zeigte sich, dass einige Schüler das Pausenklima in den einzelnen Klassen nicht gut fanden. Dieses Ergebnis bestärkte eine ausführliche Befragung der Eltern im November 2016. Nach eingehender Beratung in der Gesamtlehrerkonferenz und in der Schulkonferenz wurde der Beschluss gefasst, dass unsere Grundschule am Projekt der Unfallkasse Sachsen „Kinder lösen ihre Konflikte selbst“ teilnehmen möchte. Wir befinden uns derzeit im dritten Jahr des Projektes. Wir verbinden mit der Teilnahme am Projekt das Ziel, Lehrer und Schüler zu befähigen, angemessen und aufmerksam Konflikten im Haus zu begegnen. Am Ende des dreijährigen Projektes möchten wir erfolgreich die Maßnahme beenden und den Titel „Gewaltfreie Schule“ erwerben. Die Zertifizierung ist für den 11. November geplant.

Schule, Eltern, Hort, Vereine und andere Partner regen alle Kinder an, ihre Talente und Begabungen zu entfalten, sowie ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten.

Unsere Grundschule ist eine Schule mit offenem, ganztägigem Angebot. Sowohl mit dem Hort als auch mit dem Förderverein „Frohe Kinder Elterlein“ e.V. als Träger des GTA bestehen Kooperationsverträge. Die Zusammenarbeit mit beiden Partnern ist sehr eng und erfolgreich. Darauf sind wir sehr stolz.

Der Förderverein bietet in Zusammenarbeit mit der Grundschule ein ganztägiges Angebot an mindestens drei Tagen pro Woche an. In diesem Schuljahr können wir unseren Schülern 16 Angebote unterbreiten.

 

Unterrichtsbegleitende Angebote sind:

        Konzentrationstraining in den Klassen 1 und 2

        Bibliothek für alle Kinder

        Skilanglauf

        Sport-AG

        Leseförderung

        Fördersport

        Streitschlichterprogramm

        Schulgarten

Unterrichtsergänzende Angebote sind:

        Klöppeln

        Obst und Gemüse

        Chor

        Fußball

        Theater

        Judo

        Tischtennis

        Hutzenstube

        kreatives Basteln

        Lernen lernen

Unsere Schüler präsentieren ihre Talente und Begabungen bei öffentlichen Auftritten, Ausstellungen und Wettbewerben.

Gemeinsam mit dem Förderverein organisiert die Grundschule einmal jährlich den Schmökerwinter und die Lesenacht. Die Lesenacht findet bereits seit vielen Jahren statt. Auch Kinder der Klassenstufe 5 werden dazu eingeladen. Das Projekt wird, wenn möglich, zusammen mit der Freien Oberschule Elterlein durchgeführt. In diesem Schuljahr ist das Motto der Lesenacht „Weltraum, wir kommen“. Auch weiterhin möchten wir die Lesenacht auf diesem hohen Niveau mit Teilnehmerzahlen von 60 bis 70 Kindern durchführen. Der Schmökerwinter fand im Jahr 2018 zum ersten Mal statt. Die große Teilnahme und die äußerst positive Resonanz vor allem in der Öffentlichkeit zeigten, dass dieses Projekt richtig sowie wichtig ist. Auch 2020 findet daher der Schmökerwinter statt. Es ist geplant, diesen in einem einjährigen Projekt zum Thema „Die 4 Elemente“ einzubetten.

An unserer Schule gibt es ein Konzept zur Durchführung von Wandertagen, Schulfahrten und jährlichen Projekten. Dieses ist Bestandteil unseres erweiterten Schulprogrammes. In diesem Jahr planen die jeweiligen Klassen ihre Wandertage selbständig. Die Klassenstufe 3 fährt zum Abschluss in das Freizeitbad Gelenau und übernachtet dort. Unsere Klasse 4 wird ihre Klassenfahrt im Schuljahr 2019/20 in der … durchführen. Unseren Schwerpunkt im Bereich Projekte/ Schulausflüge bildet das Weihnachtskonzert im Dezember.

Weihnachtsfeiern und Schuljahresabschlüsse bieten in den Klassengemeinschaften Aktivitäten über den Schulalltag hinaus an.

Wir achten auf eine gesunde Lebensweise.

Unsere Schule verfügt über ein Konzept zur Gesundheitsförderung und Suchtprävention. Zum Konzept gehören folgende Themen:

        Schulklima

        Lehrergesundheit

        Familien- und Sexualerziehung

        Ernährungsbildung/ Ernährungserziehung

        Sport- und Bewegungsförderung

        Suchtprävention

Derzeit arbeiten wir sehr intensiv an den Bereichen Ernährungsbildung/ Ernährungserziehung (Milchverkauf in der Schule, Gesundes Obst und Gemüse einmal wöchentlich), Schulklima sowie Sport- und Bewegungsförderung. Es ist unser Ziel, auch weiterhin diese Bereiche, besonders auch durch GTA-Angebote in den Schulalltag zu integrieren. Im Rahmen des Projektes „Die 4 Elemente“ erhält unsere Grundschule einen Wasserspender.

Die Grundschule Elterlein erarbeitet in diesem Jahr ein Konzept zum Digitalpaket. Dieses wird vom Schulträger, der Stadt Elterlein, unterstützt und durch seine Mitarbeit realisiert. Unser Ziel ist es, alle Klassenräume mit interaktiven Tafeln, Objektkameras und unsere Schule mit einem Klassensatz Tablets auszustatten.

Das Schulprogramm wurde 2017 erstellt und im Sommer 2019 aktualisiert. Es wird in der ersten Schulkonferenz für das kommende Schuljahr beschlossen.

 

 

Elterlein, 13.08.2019

 

 

 

Karina Gerlach

 

Schulleiterin

 

TOP